Rundbrief vom 25.04.2007

 


 Rundbriefe
 Kritik an S21
 Interessante Links
 Impressum


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,

ich hoffe auf Verständnis, dass dieser Rundbrief jetzt erst kommt; ich wollte einfach das Ergebnis des neuen "Spitzengesprächs" zwischen Tiefensee, Oettinger und Mehdorn vom Montag abwarten und einschätzen. Wenn man mal davon absieht, dass bestimmte Medien wieder lebhaft und hoffnungsfroh dem Thema Stuttgart 21 ganze Seiten widmen, dann hat Tiefensee den Ministerpräsidenten einfach wieder heim geschickt und ihm gesagt, er solle nächstes Mal Geld mitbringen. Wie viel Geld, von wem (von uns natürlich, von wem denn sonst), verraten die beiden nicht. Vorerst jedenfalls nicht. Die Landtagsgrünen wollen deshalb eine Anfrage machen.

Es gibt jedenfalls nichts grundsätzlich Neues, aber es wird demnächst interessant sein, welche Geräusche die Gespräche über die jeweiligen Anteile machen werden. Denn klar ist, dass die Bereitschaft zum "Spenden" nicht mehr sehr groß sein wird und auf immer größere Ablehnung stößt, je weiter man sich von Stuttgart entfernt. Ich denke, wir können ganz entspannt die "endgültige Entscheidung" im Juni abwarten. Und uns immer mehr um die Werbung für die Alternative "Kopfbahnhof 21" kümmern.

Nach unserem "Brainstorming" im Waldheim Gaisburg ist die Idee entstanden, einen Werbefilm zu K21 zu machen. Es gibt einen Zusammenschnitt von Interviews mit "Schienenschrott"-Kußmaul, mit Schuster und Oettinger zu S21 und Gegenpositionen bekannter Gegner sowie Aufnahmen vom Gelände, und es wird demnächst eine 3-D-Animation zu K21 geben. Vielleicht können wir daraus etwas ganz Ansprechendes basteln und z.B. im Rathaus aufführen. Die Idee wurde schon möglichen Ko-Partnern im politischen Bereich vorgetragen. Es wäre schön, wenn das klappen würde und sich die Befürworter von K21 aus allen denkbaren politischen Parteien und Nichtparteien zu einer solchen gemeinsamen Demonstration bereit finden könnten. In wenigen Wochen steht dann auch der Internetauftritt von Kopfbahnhof 21.

Die Naturfreunde Württemberg haben am Wochenende nicht nur einen SPD-Landtagsabgeordneten (Nico Sakellariou aus SHA) zum neuen Vorsitzenden gewählt; sie haben gleichzeitig eine Resolution u.a. gegen S21 und für K21 verabschiedet. Der neue Vorsitzende hat, so sagte er den Naturfreunden, damit keine Probleme, weil er schon immer S21 skeptisch gegenüber gestanden habe. Wenn man/frau das nur auch von anderen Landtags-SPD'lern sagen könnte!

Am Sonntag, den 20. Mai ist geplant, den Film "Bahn unterm Hammer" in Stuttgart aufzuführen. Voraussichtlich um 11 Uhr im "Bollwerk". Der Film ist Teil der Kampagne gegen den (Teil)Verkauf der Bahn, zu der wir auch gehören. Dazu erfolgt noch eine gesonderte Einladung, aber Ihr/Sie können sich den Termin schon vormerken. Und unter www.bahn-unterm-hammer.de schon mal reinschauen. Ich fand den Film anlässlich seiner Uraufführung in Berlin (dort noch in Rohfassung) sehr gut. Eben, echt der Hammer.

Mit herzlichen Grüßen/Gangolf Stocker
 

 

 

Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen wollen, oder selbst Texte zum Thema haben, oder wenn Sie noch weitere Interessierte wissen, die die Amtsblattberichterstattungen über Stuttgart 21 satt haben: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.