Rundbrief vom 14.01.2003

 
 

 Rundbriefe  Behauptungen und Lügen   zu Stuttgart 21  Kopfbahnhof 21 - K21  Kritik an S21  Interessante Links  Impressum
 

 

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Freundinnen, liebe Freunde,

die aktuellen Informationen bezüglich Stuttgart 21 und andereThemen/Vorhaben:

Das Regierungspräsidium hat entschieden, die Erörterungsverhandlung zu den Planfeststellungsabschnitten 1.1. und 1.2. zusammen zu legen. Sie soll vom 7. April bis zum 11. April (nicht 8. bis 12.4., wie in der Presse gemeldet) im Kursaal in Bad Cannstatt stattfinden. Alle Einwenderinnen und Einwender sollten sich diesen Termin vielleicht schon mal vormerken. Wird sich daran etwas ändern, informieren wir rechtzeitig; ebenso werden wir Sinn, Zweck und Ablauf einer solchen Erörterungsverhandlung vorstellen.

Normalerweise wäre jetzt der Planfeststellungsabschnitt 1.3. (Flughafenbereich, Filderbahnhof, Rohrer Kurve) mit der Auslegung dran, jedoch ist dieser Abschnitt vom Eisenbahnbundesamt noch nicht geprüft, dito der Abschnitt 1.6.a (Wangen-Hbf). Geprüft hingegen sind die Abschnitte 1.4. (Filderbahnhof-Wendlingen) und 1.5 (Feuerbach-Hbf und Cannstatt-Hbf mit S-Bahn). Noch nicht beim Eisenbahnbundesamt liegt der Antrag für den Abschnitt 1.6.b (Abstellbahnhof UT). Im Augenblick ist also völlig offen, welcher Abschnitt als nächster zur Auslegung kommt, jedenfalls wagt das Regierungspräsidium keine Prognose und das Eisenbahnbundesamt hüllt sich in Schweigen.

Zum Vormerken: Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass der Verein Leben in Stuttgart e.V. in Zusammenarbeit mit dem Städtebauinstitut und der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 10. Mai seine 3. Stuttgarter Tagung "Wege zur Nachhaltigkeit" veranstaltet. Das Thema wird dieses Mal Verkehr sein. Wir haben als Hauptreferenten Pof. D. Hermann Knoflacher aus Wien gewonnen, einen international renommierten Kritiker der gängigen Verkehrspolitik und sogenannter Verkehrswissenschaftler. Augenblicklich sind wir noch in der Vorbereitung; in etwa vier Wochen steht die Planung.

Mit herzlichen Grüßen

Gangolf Stocker

 
   
Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen wollen, oder selbst Texte zum Thema haben, oder wenn Sie noch weitere Interessierte wissen, die die Amtsblattberichterstattungen über Stuttgart 21 satt haben: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.