Pressemitteilung des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21 vom 28.08.2009

 


 Rundbriefe
 Kritik an S21
 Interessante Links
 Impressum

Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21
Stuttgart, 28.08.2009

Pressemitteilung

Über 1 Milliarde Euro Zusatzkosten bei Stuttgart 21

Beim Großprojekt Stuttgart 21 hat die Bahn bisher nur die bahnverkehrlichen Baukosten mit 3,1 Milliarden und einen Risikozuschlag von 1,45 Milliarden Euro angegeben. Bei den bisherigen Berechnungen fehlen jedoch die sog. „nicht-bahnverkehrlichen Zusatzkosten", die direkt und indirekt durch das Großprojekt Stuttgart 21 verursacht werden. Das Aktionsbündnis hat davon exemplarisch 30 Einzelposten aufgelistet, die eine Gesamtsumme von über 1 Milliarde Euro ergeben. Darunter fallen Maßnahmen wie z.B. Neubau Neckarrealschule und Omnibus­bahnhof; Wiederherstellung von Straßen, Plätzen und Parkanlagen; Verlagerung von Stadtbahnen, Leitungen, Denkmäler; Altlastensanierung, Öffentlichkeitsarbeit, etc..

„Stuttgart 21 entwickelt sich finanziell immer mehr zum Fass ohne Boden," sagt Prof. Roland Ostertag vom Architektur-Forum Baden-Württemberg". Ostertag weiter: „Addiert man die bisher verschwiegenen Zusatzkosten zu den realistischen Baukosten nach Abschluss der Bauarbeiten in Höhe von über 8 Milliarden Euro dazu, wird Stuttgart 21 in der Endabrechnung deutlich über 9 Milliarden Euro kosten."

Gerhard Pfeifer, Regionalgeschäftsführer des Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) merkt an: „Es zeichnet sich ab, dass die versteckten Stuttgart 21 - Zusatzkosten in Milliardenhöhe überwiegend von der Landeshauptstadt still und leise übernommen werden. Der Stuttgarter Gemeinderat sollte sich diesen Sachverhalt bei den bevorstehenden Haushaltsberatungen endlich bewusst machen."

„Die Auskunftsbereitschaft von Bahn und Stadt zu dem Thema war bisher gleich Null. Dieses Verhalten spricht Bände bzw. unterstreicht den Eindruck, dass diese Kosten vertuscht werden sollen," sagt Gangolf Stocker von der Initiative Leben in Stuttgart – Kein Stuttgart 21.

Rückfragen an:
Roland Ostertag, fon 0711/605 337
Gerhard Pfeifer, fon 0711/61970-40
Gangolf Stocker, fon 0172/9500948

Die vollständige Auflistung der Zusatzkosten können Sie unter: www.kopfbahnhof-21.de abrufen.

 

Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen wollen, oder selbst Texte zum Thema haben, oder wenn Sie noch weitere Interessierte wissen, die die Amtsblattberichterstattungen über Stuttgart 21 satt haben: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.